Online-Kompetenz aufbauen.

Die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten in digitalen Räumen gehört zu den Grundvoraussetzungen im Geschichtsstudium. eTutorials bieten epochenbezogene und methodische Einführungen sowie praktische Tipps wie zum Beispiel die Toolbox eMedien für die Studierenden des Instituts.

 

Vernetzen und Kommunizieren.

eXchange betreibt verschiedene moderierte Foren für Studierende und Dozenten und fördert so den Austausch und die Vernetzung zu fachspezifischen Themen am Institut.

 

Elektronisches Publizieren.

ePublished ist Partnerprojekt von MAP (Modern Academic Publishing) am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit in Köln. Erprobt werden neue modulare Formen des wissenschaftlichen Publizierens. Neben erfahrenen Historikern kommt wie bei der aktuellen Publikation Virtuosen der Öffentlichkeit insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs zu Wort.

Vom Kolloquium zur Online-Publikation

Prof. Dr. Andreas Speer, Direktor des Thomas-Instituts, wird von Sebastian Schlinkheider, Teilnehmer des Research-Master-Programms von a.r.t.e.s., befragt.

 

 

(Foto und Film:
Adam Polczyk)